Erdhummel - seltsames Verhalten


geschrieben von Bulli am 16.05.2017 23:25:37
Als Antwort auf Erdhummel - seltsames Verhalten von KiGaZw am 16.05.2017 20:06:12
Auf diesen Beitrag antworten     Zurück zur Übersicht

Wenn in dem Innenkarton (Nistraum) über 29 Grad sind wird von den Hummeln mehr oder weniger gefächelt.
Die Brut darf nicht überhitzen.
Bei 32 Grad sind sehr viele Hummeln zu Fächeln abkommandiert, die beim Sammeln fehlen.
Einfach den Sensor eines Thermometers in den Innenraum legen um das zu verifizieren.

Auch wenn ein Nistkasten bei 25 Grad im Schatten steht, kann durch indirekte Beleuchtung (reflektierte Wärmestrahlung) die Temperatur im Nistkasten über 28 Grad steigen.

Solche Strahlungen kann man durch zusätzliche senkrechte Reflektoren oder aufgelegte nasse Decken abblocken.
Bei höheren Außentemperaturen zusätzlich einen tiefgefrorenen Kühlakku in ein Trockentuch einschlagen und auf den Innenkarton im Kasten legen.

Naja, wenn das aktion-hummelschtuz-Forum noch als "read only" vorhanden wäre, wären ein paar hilfreiche Threads für dich zu lesen dabei.

Viele Grüße

Bulli




Beiträge in diesem Thema:

     Erdhummel - seltsames Verhalten   - happyfan 15.05.2017 18:54:39
        Erdhummel - seltsames Verhalten   - KiGaZw 15.05.2017 20:11:26
           Erdhummel - seltsames Verhalten   - happyfan 16.05.2017 18:45:01
              Erdhummel - seltsames Verhalten   - KiGaZw 16.05.2017 20:06:12
                 Erdhummel - seltsames Verhalten   - Bulli 16.05.2017 23:25:37
                    Erdhummel - seltsames Verhalten - Thermometer mit Funksensor   - Bulli 20.05.2017 01:37:11


Auf diesen Beitrag antworten     Zurück zur Übersicht