Bayerischer Entomologentag 2001


München, Obermenzing

Die Münchner Entomologische Gesellschaft e.V. (MEG) veranstaltet jährlich einen Entomologentag in der Zoologischen Staatssammlung München in Obermenzing. Obwohl in erste Linie Wissenschaftler angesprochen werden sind auch interessierte Laien gern gesehen Gäste dieser Veranstaltung.

So besuchten Andreas Schmitt und ich die diesjährige Veranstaltung am 10.03.2001. Bei dieser Gelegenheit lernten wir uns auch endlich einmal persönlich von Angesicht zu Angesicht kennen, nachdem wir uns nun schon fast jahrelang per eMail über Hummeln austauschen.

Die Veranstaltung wurde eröffnet mit einem Grußwort von Stadtrat und Umweltreferent der Stadt München, Herrn Joachim Lorenz. Die Vortragsreihe begann mit Herrn Prof. Zwölfer zum Thema “Einheimische Bewohner von Disteln und Flockenblumen”. Der hochinteressante, aber für einen Laien wie mich teilweise etwas zu wissenschaftliche Vortrag eröffnete erstaunliches über das Leben an und in Disteln. Anschließend eröffnete Herr Lorenz die Ausstellung “Lebenswertes München – auch für Insekten”, die noch bis 6. April 2001 besucht werden kann. Die Ausstellung zeigt die in München und Umgebung vorkommenden Insektenarten und deren Lebensräume.


Ausstellung “Lebenswertes München – auch für Insekten”Einige Exponate der Ausstellung


In der Mittagspause nutzten Andreas und ich die Zeit, uns die Zoologische Staatssammlung näher anzusehen, natürlich mit dem Schwerpunkt “Hummeln”.

Die Zoologische Staatssammlung besteht im wesentlichen aus einem ungeheuren Archiv, dessen klimatisierte und nur nach Rücksprache mit den jeweils zuständigen Wissenschaftlern betretbaren Räume tausende, ja hunderttausende Insekten “beherbergen”.

Feinst säuberlich archiviert, katalogisiert und kategorisiert sind hier wohl sämtliche Insektenarten Europas in kleinen Schubläden aufgespießt konserviert. Für jemanden, der viel Freude an den geschäftig herumfliegenden Hummeln hat ist der erste Anblick dieses der Wissenschaft dienende “Massengrab” zunächst etwas schockierend, aber dann auch ebenso faszinierend. Schließlich hat man hier alle Hummelarten griffbereit und kann sich die Tierchen einmal in Ruhe betrachten. Was wir natürlich auch ausgiebig taten!





Andreas auf der Suche nach einer bestimmten Hummel-Artaufgespießte Kuckuckshummeln
Viele Exemplare lagern bereits seit 1945 hier!
weitere Exemplare
Einer der Schubläden in voller Größe


Anschließend besichtigten wir die Ausstellung “Lebenswertes München – auch für Insekten”, wobei sich einige interessante Gespräche ergaben. So war auch die Feuerwehr München mit einem Stand vertreten und informierte über die Möglichkeiten der Umsiedelung von “störenden” Bienen, Wespen, Hummeln usw. Besonders erfreut waren wir von der Sachkunde des freundlichen Feuerwehrmanns, der augenscheinlich ebenfalls großes Interesse am Wohl und Wehe der Insekten hatte. Als er dann auch noch einen Ausdruck von Armin´s Bilder der Wachsmottensperre herauszog, gab es natürlich kein Halten mehr in unserer Diskussion!

Es war sehr erfreulich zu hören, wie aktiv und engagiert die Feuerwehr in München für den Schutz der Insekten tätig ist! Lange schon wird auf das Zerstören und Vernichten der Nester verzichtet wo immer das möglich ist. Beratung und bei Bedarf Umsiedelung stehen eindeutig im Vordergrund.


Andreas am Stand der Feuerwehr München


Des weiteren ergab sich noch eine kleine Fachsimpelei mit Herrn Voith vom Landesamt für Umweltschutz, der ebenfalls ein großer Kenner und Experte der einheimischen Hummelwelt ist.

Bedauerlicherweise war Herr Prof. Aichhorn aus Salzburg – der große Hummelexperte schlechthin – nicht wie erwartet aufgetaucht. Auf ein Gespräch mit ihm hätten wir uns schon sehr gefreut.

Abschließend genossen wir noch einen hervorragenden Filmvortrag über Zikaden und mußten uns dann aus zeitlichen Gründen leider verabschieden, obwohl noch einige Vorträge gehalten wurden.

Insgesamt war dieser Entomologischer Tag sehr interessant und voller neuer Eindrücke, die es erst noch zu verarbeiten gilt.

Weiterführende Links:
Münchner Entomologische Gesellschaft e.V.
Zoologische Staatssammlung München







Umweltgarten


Meine Imkerei
Die Bienen, der Imker
und der Honig…

Imkerei Alex Schlecht